Neuigkeiten bei den Prinz Brunnenbau Volleys

Herren 2 schlagen erstmals Esternberg

Schwup2 Sportliga 2012Die "Jungen Wilden" der SG Prinz Brunnenbau Volleys Schwertberg rund um Coach Erich König konnten beim Saisonauftakt in der 1. Landesliga gegen Angstgegner Esternberg auswärts in der gefürchteten Esternberger Halle einen hart erkämpften 3:2 Erfolg feiern. Nach starkem Beginn holten die jungen Prinzen nach starker Leistung ungefährdet den ersten Satz. Im zweiten Satz brachten einige Annahmeprobleme den Hausherren viele Punkte und die 18:11 Führung. Im Endspurt konnte aber die taktische Einwechslung von "Musti" und Yasin Kuzu den Satz noch drehen und so lag man 2:0 in Führung. Im dritten Satz konnte man den Satz aber nicht zu machen und Esternberg kam ins Spiel zurück. So gingen Satz 3 und 4 wieder geprägt durch viele Annahme- und Verteidigungsprobleme der Schwertberger an die Hausherren aus Esternberg. Im fünften Satz gelang den Hausherren die frühe Führung die sie bis zum 14:10 ausbauen konnten. Wieder brachte ein taktischer Wechsel, diesmal von Christoph Wolfinger und Manuel Bauernfeind, die Sensation und die Schwertberger drehten den Satz zum 3:2 Sieg. Gegen Vorjahresfinalist Sportliga Linz setzte es danach eine 0:3 Niederlage, obwohl im dritten Satz durch starke Angriffsleistungen vorallem von Yasin Kuzu und Fabian Wald bereits Satzbälle herausgespielt werden konnten. 

 

"Das taktische Verhalten am Block und in der Verteidigung wird von Woche zu Woche besser. Das konsequente Training zeigt Wirkung. Nun müssen wir noch am Angriff unsere Abstimmung finden, dann können wir heuer einiges erreichen!", freut sich Coach König über die ansteigende Leistungskurve seiner Truppe.

Herren vergeben Chancen in Steyr

prinzvolleyherren2012Ordentlich verpatzt haben die Herren der SG Prinz Brunnenbau Volleys den Saisonstart in die AVL 2. Im Auswärtsmatch gegen VBC Steyr konnten die Mühlviertler zwar eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der letzten Vorbereitungsturniere zeigen, für einen Sieg gegen Steyr reichte es am Ende allerdings nicht.

Nach gutem Start der "Prinzen" schlichen sich gegen Satzende einige Schwächen im Angriff ein, die die Steyrer geschickt ausnutzen konnten. Der Angriff der Hausherren war in dieser Phase druckvoller und zwingender, auch in der Annahme kamen die Mühlviertler mit den Sprungservices von Steyr's Diagonalangreifer Florian Mayrhofer nicht zurecht und so ging Satz 1 mit 25:21 an Steyr. Im zweiten Satz dasselbe Bild. Zu Beginn konnten die Prinz Brunnenbau Volleys das Spiel offen halten, mit Fortdauer zog Steyr das Spiel immer mehr an sich. Erneut war Florian Mayrhofer nicht zu halten und so ging auch Satz 2 an die Gastgeber.

Erst im dritten Satz konnten die Mühlviertler ihre Unsicherheit ablegen und spielten befreit auf. Der Servicedruck wurde erhöht und plötzlich gelangen auch direkte Blockpunkte gegen die Steyrer. Gutes Stellungsspiel und Nachdruck am Angriff brachten Punkte auf das Konto der Gäste. So kämpfte man sich ins Spiel zurück und zog auf 1:2 heran. Im vierten Satz konnten die Prinz Cracks den Schwung aus dem Satzgewinn mitnehmen, und lagen von anfang an vorne. Nach dem zweiten Timeout schlichen sich dann aber wieder die Unsicherheiten aus den ersten beiden Sätzen ein und so kamen die Steyrer heran und zogen an den Prinzen vorbei. Der Schock saß tief und einige unerzwungene Angriffsfehler besiegelten das Schicksal zur 1:3 Niederlage.

 

"Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben wollen Einsatz gezeigt und in einigen Phasen des Spiels wirklich überzeugt. Es fehlt aber an Konstanz und an Wechselmöglichkeiten. Wir werden in den nächsten Trainings vermehrt an der Stabilität am Angriff und am Service arbeiten, dann werden wir bei den kommenden Spielen unsere Chancen besser nützen können!", so Coach Eva Marko nach der Auftaktniederlage

 

Ergebnis: 3:1 (25:21, 25:22, 22:25, 25:20)

 

Kommendes Wochenende steht das erste Heimspiel als Doppelrunde gemeinsam mit den Damen in der HS Schwertberg auf dem Programm. Zu Gast bereits um 15:00 Uhr wird die Mannschaft aus St. Pölten sein. Danach spielen die Damen gegen die SG Roadrunners und nach dem Spiel startet MIKE SUPANCIC & LOS CRAVALLOS um 20:00 Uhr im Volksheim Schwertberg die Oberösterreich-Premiere seines Programms "Bis dass der Stromausfall uns scheidet ..." (siehe http://www.supancic.at). Karten gibt es bei allen OÖ Raiffeisenbanken und bei Ö-Ticket. 

SG Prinz BB Volleys 2 holen Turniersieg


PrinzBrunnenbauVolleys H2 2012Beim diesjährigen traditionellen Julia-Penz-Gedächtnisturnier konnten sich überraschend die Hausherren der SG Prinz Brunnenbau Volleys 2 rund um Coach Erich König den Sieg einfahren. Da tags zuvor bereits die AVL gestartet hatte, waren diesmal nur Landesliga-Teams am Start. Bereits in der Vorrunde konnte das Team gegen die Gruppengegner Freistadt und St. Martin klare Siege einfahren und einige Aufstellungsvarianten testen. Im Semifinale wurde dann Bad Leonfelden klar eliminiert. Im Finale traf man auf einen alten Bekannten, die Kremstalvolleys. Gegen die hatte man in der abgelaufenen Saison zwei bittere Niederlagen hinnehmen müssen, zuhause gelang die eindrucksvolle Revanche. Mit einem souveränen 2:0 fegten die "Prinzen 2" die Kremstaler vom Feld und holten damit überlegen den Turniersieg. 

 

Endergebnis:

  1. SG Prinz Brunnenbau Volleys 2
  2. Kremstalvolleys
  3. Bad Leonfelden
  4. Powervolleys Freistadt
  5. Prinz Brunnenbau Askö Ried/Riedmark
  6. St. Martin

 

Kommenden Samstag startet dann die Landesligasaison mit einem Auswärtsmatch in Esternberg. In Schwertberg findet parallel dazu die erste Doppelheimrunde der AVL in der HS Schwertberg statt.

Prinz Brunnenbau Damen jubeln über ersten Saisonsieg

PrinzBrunnenbauDamen StegAm vergangenen Samstag startete das neu formierte Bundesligateam mit dem Auswärtsspiel gegen ASKÖ Linz/Steg/2 in die neue Saison 2012/13.
Die bereits in der Vorbereitung gezeigte Leistung galt es nun auch gegen den Ligakonkurrenten auf dem Spielfeld zu zeigen.
Und wie sich bereits bei Mitte des ersten Satzes zeigte, würde die junge Truppe von ASKÖ Steg/2 an diesem Abend wenig den Mühlviertlerinnen entgegen setzen können. Mit einer soliden Leistung in allen Elementen zeigten die Prinz Girls vor toller Kulisse bereits sehr eindrucksvoll, wie stark der Kader wirklich ist. Vom mitgereisten Heimpublikum immer wieder angepeitscht spielten die Girls um Coach Alex Prietzel sehr konzentriert und druckvoll Satz um Satz nach Hause.
So war nach einer Spielzeit von gerade mal 64 Minuten das Spiel bereits vorbei und die Prinz Girls konnten mit den Fans einen 3:0 Sieg feiern.

Ergebnis: ASKÖ Linz/Steg/2 vs. SG Prinz Brunnenbau Volleys

0:3 (15:25, 15:25, 17:25)

Der sportliche Leiter Josef Trauner nach dem Spiel: “Ich freue mich sehr mit den Mädels und natürlich für den Coach Alex Pritzel. Er hat das Team toll auf den Gegner eingestellt. Fürs Selbstvertrauen ist dieser Sieg sehr wichtig. Aber der erste Gradmesser wird definitiv unser erstes Heimspiel gegen VC Roadrunners aus Wien am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in der HS Schwertberg sein. Da werden wir wirklich sehen, wo wir stehen. Und nach dem Spiel startet MIKE SUPANCIC & LOS CRAVALLOS um 20:00 Uhr im Volksheim Schwertberg die Oberösterreich-Premiere seines Programms "Bis dass der Stromausfall uns scheidet ..." (siehe http://www.supancic.at/
).Karten gibt es bei allen OÖ Raiffeisenbanken und bei Ö-Ticket. Ich hoffe wir sehen uns!

Prinz Brunnenbau Damen jubeln über ersten Saisonsieg

Am vergangenen Samstag startete das neu formierte Bundesligateam mit dem Auswärtsspiel gegen ASKÖ Linz/Steg/2 in die neue Saison 2012/13.image005

Die bereits in der Vorbereitung gezeigte Leistung galt es nun auch gegen den Ligakonkurrenten auf dem Spielfeld zu zeigen.

Und wie sich bereits bei Mitte des ersten Satzes zeigte, würde die junge Truppe von ASKÖ Steg/2 an diesem Abend wenig den Mühlviertlerinnen entgegen setzen können. Mit einer soliden Leistung in allen Elementen zeigten die Prinz Girls vor toller Kulisse bereits sehr eindrucksvoll, wie stark der Kader wirklich ist. Vom mitgereisten Heimpublikum immer wieder angepeitscht spielten die Girls um Coach Alex Prietzel sehr konzentriert und druckvoll Satz um Satz nach Hause.

So war nach einer Spielzeit von gerade mal 64 Minuten das Spiel bereits vorbei und die Prinz Girls konnten mit den Fans einen 3:0 Sieg feiern.

 

Ergebnis: ASKÖ Linz/Steg/2 vs. Prinz Brunnenbau Volleys

 

0:3 (15:25, 15:25, 17:25)

 

Der sportliche Leiter Josef Trauner nach dem Spiel: “Ich freue mich sehr mit den Mädels und natürlich für den Coach Alex Pritzel. Er hat das Team toll auf den Gegner eingestellt. Fürs Selbstvertrauen ist dieser Sieg sehr wichtig. Aber der erste Gradmesser wird definitiv unser erstes Heimspiel gegen VC Roadrunners aus Wien am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in der HS Schwertberg sein. Da werden wir wirklich sehen, wo wir stehen. Und nach dem Spiel startet MIKE SUPANCIC & LOS CRAVALLOS um 20:00 Uhr im Volksheim Schwertberg die Oberösterreich-Premiere seines Programms "Bis dass der Stromausfall uns scheidet ..." (siehe http://www.supancic.at). Karten gibt es bei allen OÖ Raiffeisenbanken und Ö-Ticket. Ich hoffe wir sehen uns!"

Herren verpassen Semifinaleinzug

PeterGusenbauer 300Bei den Prinz Brunnenbau Herren lief der Abschluss der Vorbereitung allerdings nicht nach Wunsch. Bereits in der Vorrunde setzte es gegen Lokalrivalen VBC Steyr, die in der Vorwoche noch klar geschlagen werden konnten eine bittere 1:2 Niederlage. Im Anschluss wurde auch noch die Partie gegen Landesliga Aufsteiger Union Wels mit 1:2 verloren und damit wurde das Ziel des Turniers, der Einzug ins Semifinale verpasst. Im Spiel um Platz 5 kam es zum Aufeinandertreffen mit der 2. Herrenmannschaft der SG Prinz Brunnenbau Volleys, die in ihrer Gruppe gegen Bundesligist Ried/Innkreis klar das Nachsehen hatten, und in einem spannenden Match gegen VC Esternberg die 1. Mannschaft mit 1:2 verloren. Das Landesliga Team um Coach Erich König fightete zwar mit allen Kräften und konnte sogar im zweiten Satz einen Achtungserfolg feiern, am Ende siegte aber doch das Bundesligateam von Eva Marko klar mit 2:1 und sicherte sich damit den 5. Rang vor den Prinz Brunnenbau Herren 2. Die Herren beginnen die AVL 2 Saison ebenfalls mit einem Lokalderby, ausgerechnet gegen Union VBC Steyr müssen die „Prinzen“ auswärts bestehen, für Motivation ist durch die Niederlage bei diesem Turnier wohl gesorgt.

„Wir sind noch nicht konstant genug und können unser Spielniveau nicht über mehrere Sätze halten.“, resumiert Coach Eva Marko die Niederlagen. „Wir mussten das Team durch den Weggang von Diagonalangreifer Matthias Polixmair umbauen und da gibt es noch die eine oder andere Abstimmungsschwierigkeit. Zudem kam die Verletzung von Diagonalspieler David Lenczuk, die den ohnehin kleinen Kader auf ein Minimum schrumpfen ließ. Sektionsleiter und Mittelblocker Peter Gusenbauer musste daher trotz Krankheit auf das Spielfeld. Wir haben gesehen, wo unsere Defizite gegen starke Gegner liegen. Daran müssen wir jetzt noch verstärkt arbeiten, um den Saisonstart nicht zu verpassen. Bereits kommendes Wochenende wollen die Prinz Brunnenbau Herren dann die Revanche auswärts gegen VBC Steyr!“

Das erste SG Prinz Brunnenbau Heimspiel der Saison findet am 6.10. ab 15:00 Uhr in der HS Schwertberg statt, zu Gast werden zuerst bei den Herren die Mannschaft aus St. Pölten sein, bei Damen folgt dann das Spiel gegen die SG Roadrunners. Ab 20:00 Uhr laden die SG Prinz Brunnenbau Volleys dann ins Schwertberger Volksheim zur Premiere von Mike Supancic’s „Bis das der Stromausfall uns scheidet“. Karten gibt es bei allen OÖ Raiffeisenbanken und bei Ö Ticket.

Damen holen sich souverän Union Landesmeistertitel

Mit einem klaren Turniersieg bei den Union Landesmeisterschaften in Grieskirchen beenden die Damen der SG Prinz Brunnenbau Volleys die Vorbereitungphase.

Im Modus jeder gegen jeden konnten sie die Damen rund um Coach Alex Prietzel klar und ohne Satzverlust gegen Bad Zell, ADM Linz und Ried/Riedmark durchsetzen.

„Ich war mit der Gesamtleistung des Teams überaus zufrieden. Wir konnten
alle taktischen Vorgaben umsetzen und das Team ist gut eingespielt. Auch wenn
wir keine AVL Teams als Gegner hatten, so konnten wir doch einige gute Partien
spielen, und verschiedene Aufstellungsvarianten ausprobieren. Mit einem
14-Kopf-Kader gibt es heuer einige Möglichkeiten, um unser Spiel abwechslungsreich und schwerer ausrechenbar zu machen. Ich freue mich schon auf die Herausforderung am kommenden Samstag gegen Linz/Steg, da können wir erstmals beweisen, was in dieser Mannschaft steckt!“, so Coach Alex Prietzel nach dem Turniersieg.

 

Am kommenden Samstag starten die Prinz Brunnenbau Girls im „Oberösterreicher- Duell“ gegen Linz/Steg 2 in die neue Bundesliga Saison. Spielbeginn ist um 20Uhr in der Büroleben-Arena, Peuerbachgymnasium in Linz-Urfahr.

 

Kapitänin und Zuspielerin Gabi Ambros: „Wir haben hart gearbeitet und gute Testspiele absolviert, jetzt sind wir zuversichtlich und freuen uns auf die neuen Aufgaben in der 2.Bundesliga“

Bundesligadamen zeigen starke Leistung

Die Vorbereitungszeit der Bundesliga Damen der SG Prinz Brunnenbau Volleys neigt sich langsam dem Ende zu. In einer 4-wöchigen intensiven und anstrengen Vorbereitung konnte Trainer Alex Prietzel in den vielen Trainingseinheiten mit fast dem kompletten Kader arbeiten. Durch die Zusammenlegung der beiden Bundesliga Teams von Perg und Schwertberg und einiger Neuverpflichtungen lag der Schwerpunkt der Arbeit an der Teamfindung, dem Finden der Grundsechs sowie dem Trainieren des Kombinationsspiels.

Dem Kader gehören neben Anna Pührerfellner, Ricky Vierlinger, Kathi Knoll, Denise Windischhofer, Lisa und Kathi Kern, Kathrin Kastner, Meli Janko, Nina Kollingbaum noch folgende Neuverpflichtungen an:

1) Mit der Pergerin Gabi Ambros kehrt eine ehemalige 1.Bundesliga Zuspielerin (spielte bei ASKÖ Perg und Steg Linz in der 1.Bundesliga) wieder zurück in ihre sportliche Heimat. Gabi Ambros ist auch die neue Kapitänin des Teams.

2) Vom Landesliga Team aus St.Valentin kommen Corinna Laßlberger und Jelena Opancar-Faistauer. Corinna wird den Außenangriff und Jelena den Mittelblock verstärken.

3) Anna Mayr kommt vom Landesliga Team aus Steyr und wird uns am Außenangriff bzw. im Diagonalangriff verstärken.

4) Mit Sigrid Herndler ist unser Kader mit 14 Damen komplett. Sigi kommt vom Bundesliga Konkurrenten Steg Linz und wird uns am Außenangriff verstärken.

Weiterlesen...

Herren auch mit den Fäusten erfolgreich

Schwertberger Ortsmeister im Faustball 2012Die Bundesliga Herrenmannschaft der neu formierten SG Prinz Brunnenbau Volleys trat heuer wieder bei den traditionellen Faustball Ortsmeisterschaften in Schwertberg an. Bei den Volleyballern hatte die Vorbereitung für die Ende September startende Hallensaison bereits begonnen, da kam dieser kleine Abstecher ins Faustball als kleine Abwechslung gerade recht. Coach Eva Marko gönnte ihren Männern eine kleine Auszeit vom Vorbereitungstraining und so ließen die Herren ihre Fäuste in Schwertberg fliegen. Bei einem großen Starterfeld von 8 Teams konnten die Prinz Volleys trotz einer Niederlage in der Vorrunde ins Kreuzspiel und setzten sich dort klar mit 15:10 durch. Im Finale wartete das bis dahin ungeschlagene Team „4 ½“, das aber sichtlich gezeichnet von den Strapazen der Vorrunde gegen die immer besser ins Spiel kommenden Volleyball Cracks keine Chance hatte und glatt mit 0:2 verlor. Damit holen sich die Volleyballer bereits zum wiederholten Mal den Faustball Ortsmeistertitel und ein 25l Fass Bier von Frau Bgm. Gusenbauer.

LIWEST Beach Finals waren ein voller Erfolg

Neue Beach-LandesmeisterInnen bei LIWEST Beach Finals in Perg gekrönt

LIWEST Beach Finals 2012 SiegerteamsBei tropischen Temperaturen und vor toller Kulisse wurden im Perger Stadtzentrum vom 10.-12. August die Landesmeistertitel im Beachvolleyball der Damen und Herren bei den "LIWEST Beach Finals presented by Raiffeisen und Strasser Markt Perg" ausgespielt. Die OÖ Landesmeisterschaften waren die österreichweit am stärksten besuchten, sowohl von den Anmeldungen als auch von den Zuschauerzahlen. Bereits am Freitag fand im eigens errichteten Fichtner Holz Stadion im Perger Stadtzentrum der Qualifikationsbewerb sowie ein JVP Hobbybewerb statt.

Weiterlesen...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk