Neuigkeiten bei den Prinz Brunnenbau Volleys

3-1 Erfolg in Trofaiach

+++Auswärtserfolg für Pergs Prinzessinnen in der Steiermark+++

Eva Marko IIDurch einen klaren Erfolg gegen VBV Trofaiach/Eisenerz überwintern Pergs Volleyballerinnen eine Runde vor der Weihnachtspause in der Austrian Volley League auf einem Playoffplatz. Die Spielerinnen der SG Prinz Brunnenbau Volleys verteidigen mit dem Auswärtssieg ihren Vorsprung von sechs Punkten auf ihre Verfolger und können diesen am kommenden Wochenende im direkten Duell gegen die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg noch weiter ausbauen.

"Eine Bilanz zu ziehen ist jetzt noch zu früh, aber wir haben auch heute wieder einen wichtigen Schritt gemacht, um unsere Saisonziele zu erfüllen", resümiert Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova. Ihre Mannschaft entführt mit dem Sieg drei wertvolle Punkte aus der Steiermark. Die Mühlviertlerinnen dominieren das Spielgeschehen, doch mit einer kämpferischen Leistung arbeiten sich die Gastgeberinnen immer wieder in die Partie zurück. Am Ende gewinnen die Oberösterreicherinnen aber das Match nach vier Sätzen mit 25-19, 23-25, 25-17 und 25-20. "Es war ein schwieriges Spiel. Trofaiach hat gut verteidigt und gut serviert. Stellt man die Teamleistungen gegenüber waren wir aber sicherlich die stärkere Mannschaft am Feld und es ist ein verdientes Ergebnis", kommentiert Zuzana Pecha-Tlstovicova.

36-jährige Eva Marko als Topscorerin

Zur wichtigsten Spielerin des Abends avanciert Eva Marko. Die 36-jährige Diagonalangreiferin steuert 17 Punkte zum Sieg bei und ist damit die Topscorerin der Prinzessinnen an diesem Abend. "Gerade in engen Momenten ist es wichtig auf so erfahrene und routinierte Spielerinnen bauen zu können. Eva hat einen extrem guten Überblick über das Spielgeschehen und ist ein unglaublich wichtiger Faktor in unserer Mannschaft", erklärt Sportdirektor Josef Trauner.

Nach 10 von 18 Runden im Grunddurchgang liegen die Oberösterreicherinnen weiterhin auf dem sechsten Platz, der zum Einzug ins Playoff benötigt wird. Fünf Siege konnten sie diese Saison schon feiern. Vor der Spielpause zu Weihnachten wartet noch ein Match auf die Machländerinnen. Am 16. Dezember treffen sie auf die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg, ihren nächsten Verfolger.

Austrian Volley League Women
VBV Trofaiach/Eisenerz - SG Prinz Brunnenbau Volleys   1 - 3
19-25 (23 min), 25-23 (27 min), 17-25 (23 min), 20-25 (24 min)
Topscorerinnen: Eva Marko (17), Diana Mitrengova (16), Eva Freiberger (12) bzw. Ashley Genslak, Ronja Klinger (je 15), Julia Mitter (14)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk