Neuigkeiten bei den Prinz Brunnenbau Volleys

Prinzessinnen bleiben in der AVL

Perger Volleyballerinnen lösen Relegationsaufgabe souverän
1617 Relegation gg West WienMit einem klaren 3-0 Erfolg beim zweiten Spiel in der Relegation der Austrian Volley League Women 2016/17 sichern sich die Volleyballerinnen der SG Prinz Brunnenbau Volleys aus Perg den Klassenerhalt. Sie überstehen die beiden Matches gegen Union West Wien ohne Satzverlust und lösen damit das Ticket für Österreichs höchste Spielklasse im heimischen Volleyballsport in der kommenden Saison.

"In den entscheidenden Spielen haben wir heuer gewackelt. Auch die beiden Spiele in der Relegation waren sicher nicht unsere besten Matches. Wie eine schlecht geölte Maschine haben wir uns aber durchgekämpft", berichtet Zuzana Pecha-Tlstovicova. Die Trainerin setzte auch im letzten Spiel ihre beiden Nachwuchsspielerinnen ein. "Es ist wichtig, dass die jungen Spielerinnen jetzt zum Einsatz kommen. Sie bilden die Zukunft für den Verein", fügt die Trainerin an.

Planungen für 2017/18 können beginnen

"Es war keine leichte Saison aber jetzt haben wir den Klassenerhalt geschafft", erklärt der Sportliche Leiter der Perger Volleyballerinnen Manfred Rockenschaub. Für ihn und sein Team können jetzt endlich die Planungen für die kommende Saison beginnen, die die Oberösterreicherinnen zum dritten Mal in Folge in der AVL in Angriff nehmen.

"In der Bundesliga zu bleiben war das große Saisonziel. Eigentlich wollten wir es schon im Grunddurchgang fixieren. Leider ging es für uns in die Hoffnungsrunde und auch dort hat es dann knapp nicht gereicht. In der Relegation hat es dann aber geklappt, quasi beim zweiten Mal nachsitzen", schmunzelt die Perger Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova. Sie führt ihre Mannschaft nun in die dritte Saison in der AVL in Folge. Bis Mai trainieren die Perger Prinzessinnen noch gemeinsam ehe es in die Sommerpause geht. Bis zum Trainingsende wird noch fleißig am Kader für die nächste Saison gearbeitet. Vertragsverlängerungen und Probetrainings mit potentiellen Neuzugängen stehen noch am Programm der Oberösterreicherinnen.

Relegation Austrian Volley League Women 2016/17 (2. Spiel)
Union West Wien - SG Prinz Brunnenbau Volleys       0 - 3
12-25 (20 min), 19-25 (22 min), 18-25 (21 min)
Topscorerinnen: Tamara Dejanovic (6), Elisa Rezac (5) bzw. Eva Freiberger (22), Eva Marko (11), Julia Gasselseder (6)

SG Prinz Brunnenbau Volleys gewinnen die Relegation mit einem Gesamtscore von 2-0